Achtung, Theater! – ‚Linie 1‘ im Grips Theater

6:14 Uhr, Bahnhof Zoo. Sunny blickt in die aufgehende Sonne über der Ruine der Gedächtniskirche. Der Verkehr tobt in Westberlin 1986. Im Stau die Autos, im Takt der Metropole die U-Bahn nach Kreuzberg 36. Sunny sucht ihren Märchenprinzen, der ihr Herz entführte und eine Erinnerung zurückließ. Nicht nur schwanger ist Sunny, sondern auch naiv. Eine [...]

‚Das hündische Herz‘ von Michail Bulgakow

Die frühen Jahre der Sowjetunion waren bemerkenswerte, wenn auch für die einen mehr als für die anderen. Der Hund Lumpi erlebt hautnah, wie es ist, am Rande der gesellschaftlichen Transformationen zu stehen. Ohne warmes Heim streift er durch Moskauer Gassen auf der Suche nach den wenigen Dingen, die ihm den Magen füllen. Da erblickt Lumpi [...]

‚Das verlorene Paradies‘ von Abdulrazak Gurnah

Yusuf ist zwölf Jahre, als er am Bahnhof nicht nur die wenigen Züge bestaunt, sondern selbst einsteigt und zum Meer fährt. Onkel Aziz, ein edler Kaufmann, nimmt ihn mit in seine Stadt am Meer, in sein Haus mit großem Garten, großen, Schatten spendenden Bäumen, Orangen und Granatäpfeln, einem großen Teich mit Springbrunnen und kleinen Kanälen. [...]

Achtung, Theater! – ‚Mephisto‘ am Berliner Ensemble

Hamburg wird nie reichen für Hendrik Höfgen. Außer Frage steht das. Ein Mann mit Talent ist dieser Höfgen, was ebenfalls außer Frage steht. Vor allem für Hendrik Höfgen. Wie Schiffe im Hafen zieht es ihn hinaus, hinaus auf hohe See. Er will, er kann kein Provinzschauspieler sein in diesem Hamburg. Nach Berlin muss er. Komme, [...]

‚Die Frau in den Dünen‘ von Kobo Abe

Heftig weht der Wind, als ein junger Mann durch die Dünen streift. Ein junger Mann, der Insekten sammelt. Den Sandläufer sucht er, einen seltenen Käfer. Bestimmen möchte er ihn für die Forschung. Auf dem Weg zum Strand durchquert er ein Dorf, das auf ihn ärmlich wirkt. Heimliche Blicke sind auf ihn gerichtet. Überall. Touristen verirren [...]

Achtung, Theater! – ‚Michael Kohlhaas‘ an der Schaubühne

Schullektüre. Der Rosshändler Michael Kohlhaas möchte seinem friedlichen Gewerbe nachgehen und Rappel verkaufen, als er ins Sächsische reitet und an einem Schlagbaum seine Reise unterbrochen wird. Er solle eine Erlaubnis vorzeigen oder einen Passierschein lösen. Andernfalls müsste er sich eine Erlaubnis einholen und zurückkommen. Nach Gesprächen mit dem Junker Wenzel von Tronka folgt Kohlhaas dem [...]

Achtung, Theater! – ‚Sophie Rois fährt gegen die Wand‘ im Deutschen Theater

Was für ein Gefühl, wieder im Deutschen Theater zu sein. Menschen, festlich gekleidet mit Sakko und Jogginghose, zwischen Strasshaarreif und Zigaretten auf der Bühne. Aus dem rechten Portal tritt sie ins Licht, Sophie Rois, Star des Abends und singende Monologistin während ihrer 75-minütigen Fahrt gegen die Wand. Marlen Haushofers Vorlage für diese Fahrt ist der [...]

‚Leben zu verkaufen‘ von Yukio Mishima

Mein diesjähriger Weihnachtsroman ist so absurd wie 2020 im Allgemeinen. Der Protagonist, Hanio, ist ein Mann Anfang 20. Ein Mann im besten Alter, ohne Sorgen, mit guter Arbeit und guter Absicht, attraktiv, einigermaßen charmant und an sich eine gute Partie. Als Hanio allerdings in einer Bar die Zeitung las und wie erleuchtet einer Halluzination anheimfiel, [...]

‚Was ich liebte‘ von Siri Hustvedt

Erwartungsvoll öffnet Bill die Wohnungstür und es ist Leo, der eintritt. Leo, sein erster Gast, sein erster Käufer. Bill hatte Leo eingeladen in die Bowery. Seinem Atelier in SoHo, das mit Zukunft vollgepfropft und die Ecken vor Dreck überquollen. Bills Interesse an Leo bestand darin, zu erfragen, wieso gerade er, Leo, Professor für Kunstgeschichte, sich [...]