‚Der Treuhand-Komplex‘ von Norbert F. Pötzl

Ich weiß nicht, ob Ihnen der Begriff R.A.F. noch geläufig ist. Wenn ja, erinnern Sie gewiss auch Stefan Aust und seinen Baader-Meinhof-Komplex. Zugegebenermaßen habe ich sowohl das Buch nie gelesen als auch den Film nie gesehen. Was mehr über meine Lese- und Sehgewohnheiten aussagt, als über die folgende Pointe. Denn so wie ich erinnere, trat [...]

‚Lütten Klein‘ von Steffen Mau

Herbst 2019 - Herbst '89. 30 Jahre Mauerfall - 29 Jahre deutsche Wiedervereinigung. Wiedervereinigung nach Art. 146 Grundgesetz oder Beitritt zum Geltungsbereich des Grundgesetzes nach Art. 23? Landnahme auf der einen Seite und Verostung auf der anderen. Dieser Gefühlslagen und Ängste sich zu erwehren, fällt schwer im Herbst 2019. Auch 20, 25, 30 Jahre später. [...]

‚Picknick auf dem Eis‘ von Andrej Kurkow

Über mich würden sie schreiben: Er war zu klein damals. Und zu jung obendrein, Mitte der 90er Jahre. Als der Ostblock in Blöcke zerfiel und kleine Republiken Repliken ihrer selbst sein wollten – oder auch nicht. Viktor hat das große Vergnügen, Zeuge dieser krassen Zeit zu sein. Als Ostberliner Industriehallen ihren letzten Frühling als Technotempel [...]

Achtung, Theater! – ‚Ausweitung der Kampfzone‘ im Deutschen Theater

Die bretonische Kuh ist ein mildes Tier. Seit 1000 Jahren weidet sie und käut wieder und wieder. Bis alljährlich, vom inneren Drang beseelt, die Lust erwacht. Doch der Mensch hat ihr dieses Geschenk, diese Freude genommen. So oder so ähnlich wird es bestellt sein um das Leben der bretonischen Kuh. Die sechs Monate später ein [...]

‚Marschmusik‘ von Martin Becker

Der Sommer ist vorbei, liebe Schlagerfreunde und Freundinnen des Kohlebergbaus. Es wurde umgezogen. Es wurde geheiratet. Und immer wurde geraucht dabei. In Mündendorf wird noch immer geraucht. Am Esstisch bei Kaffee und Kuchen. Auf dem Pütt. Im Krankenhaus und weit, weit weg im Ruhrgebiet. Dabei sind es ins Ruhrgebiet nur eine Stunde hin und eine [...]

‚Der Trompeter von Sankt Petersburg‘ von Christian Neef

Als die Gemeinde Potschappel im Döhlener Becken 1921 ihre Unabhängigkeit verlor, war Oskar Böhme schon lange nicht mehr Bewohner der kleinen Stadt im freien Tal. Potschappel, als Tor im Plauenschen Grund am Fuße Dresdens gelegen, war nie eine bedeutende Stadt. Ob Potschappel viele berühmte Töchter und Söhne kommen und gehen sah, wissen wir nicht. Wahrscheinlich [...]