‚Butcher’s Crossing‘ von John Williams

Als Will Andrews wissen wollte, ob es eine große Jagd werden würde, lag der erste Tag hinter ihm. Andrews, Pfarrerssohn und Harvard-Absolvent, will die Welt sehen. Das Land kennenlernen. Das Land seiner Kinder und ihrer Väter. Andrews beschloss nach Westen zu reisen. Beschwerlich mit der Eisenbahn soweit die Gleise führten. Später weiter mit Fuhrwerken in [...]

‚Wie Demokratien sterben‘ von Steven Levitsky & Daniel Ziblatt

Harter Tobak. Aber auch krasser Shit! Dieses Buch zeigt präzise, was auf dem Spiel steht. Und wodurch. Denn „Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind“, so einst Winston Churchill. Und damit hat Churchill weise Worte gelassen ausgesprochen. Oft wurde nachgezeichnet und [...]

‚So enden wir‘ von Daniel Galera

Was ist Leben? Wasser zum Beispiel. Ist Wasser Leben oder doch nur eine notwendige Bedingung? Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Als Biologin weiß Aurora, was Leben bedeutet. Was das Leben braucht, um zu existieren. Licht, Wasser, Zucker, vielleicht eine abgeschlossene Promotion? Kurz davor steht Aurora nämlich, als sie vom Infarkt ihres Vaters und dem [...]

‚Tage ohne Ende‘ von Sebastian Barry

Es war recht viel Trubel im Wilden Westen, im wirklich wilden Westen, als irgendwo hinter St. Louis Thomas McNulty unter einem Baum John Cole kennenlernte. John Cole, den schönen John Cole. Thomas und John sind im beschissensten Regen seit Menschengedenken in Missouri gestrandet. Einen so gottverdammten Regen in dieser gottverdammten Gegend haben beide noch nie [...]

‚Die Korrekturen‘ von Jonathan Franzen

Liebe Leserschaft! Alle Jahre wieder – es ist soweit. Weihnachten steht vor der Tür. Gerne komme ich dem Wunsch nach, einen besinnlichen Weihnachtsroman vorzustellen. Was gibt es Schöneres, als leuchtende Kinderaugen vor dem Christbaum zu sehen? Diese rhetorische Frage stellt sich auch Enid Lambert. Enid ist Alfreds Ehefrau und Mutter ihrer gemeinsamen drei (erwachsenen) Kinder [...]

‚Die 27ste Stadt‘ von Jonathan Franzen

Es ist das Braunschweig der Vereinigten Staaten. In Missouri an der Grenze zu Illinois gelegen erstreckt sich im Hinterland ein blühendes Idyll. Ein Idyll aus sich zerfasernden Vorstädten zwischen alten Indianerfriedhöfen und neuen Autobahnen. Es ist der amerikanische Traum vom segregierten Leben in den Suburbs, während die Städte zu kriminellen Steinwüsten für Arme veröden. Man [...]