Berlin, Berlin

Baustelle, Baustelle, Berlin ist Baustelle und nie fertig. Zum Glück und Unglück gleichermaßen. Nicht nur aus diesem Grund wusste schon die Philosophin Marlene Dietrich in einer Volksweise zu berichten: Die Stadt Berlin hat mancher schon besungen, der heut liegt schon unter’m grünen Gras. Dazu mehr an anderer Stelle. Hier und heute heißt es: Bibliothek geöffnet, liebe SuperIllu-Abonnent*Innen und BahnCard-Besitzer*Innen.

Denn unter Berlin, Berlin geht es um das literarische Berlin im Hier und Jetzt, selten auch Gestern und Vorgestern. Zu finden sind Besprechungen über aktuelle und zeitgenössische Belletristik, deren Schauplatz oder Inhalt die Stadt an der Spree ist.

Ich wünsche viel Freude beim Stöbern und umso mehr Vergnügen beim Besuch der literarischen Spielstätten. Wer als Erste*r zwei Home Runs schafft, bekommt ein Eis.

 

E1919038-0938-4CC6-84BB-022DC93ABDAD_1_201_a
Jens Bisky: Berlin – Biographie einer großen Stadt
fullsizeoutput_dec
Helmut Krausser: Zur Wildnis
fullsizeoutput_dac
Helmut Krausser: Trennungen. Verbrennungen
fullsizeoutput_d78
Regina Scheer: Gott wohnt im Wedding
fullsizeoutput_d6b
Hans Fallada: Ein Mann will nach oben
fullsizeoutput_d68
Anke Stelling: Schäfchen im Trockenen
fullsizeoutput_d27
Matthias Nawrat: Der traurige Gast
fullsizeoutput_b9e
Felix Lobrecht: Sonne und Beton