‚Hund Wolf Schakal‘ von Behzad Karim Khani

Von der Sonne geblendet weiß Jamshid sofort, dass sie es sind. Sie, die nun ihn holen werden. Immerhin mit Achtung gegenüber dem alten Comandante bringen sie ihn in ein trostloses Haus am anderen Ende Teherans. Die hohen Räume, weitläufig, karg, jede Aura von Macht geht hier verloren, denkt Jamshid, der am Scheideweg steht. Seiner Frau [...]

‚Was wir schon immer sein wollten‘ von Julian Mars

Oh, man, was soll man sagen? Sind sie nicht furchtbar schnell erwachsen geworden? Felix steht auf der Schwelle ins gefühlt beste Jahrzehnt seines Lebens. Er hat sich entschlossen, Emilie nicht den Korb zu geben und ihrem Wunsch, die Vaterschaft anzunehmen, entsprochen. Und als sich im Darkroom plötzlich Martin neben Felix setzt, ihm bei unromantischem Licht [...]

‚Lass uns von hier verschwinden‘ von Julian Mars

„Ich schloss noch einmal die Augen und dachte darüber nach, dass es echt anstrengend sein musste, irgendwann mal vierzig zu sein. Weil sich dann wirklich überall die Leichen stapeln würden, die man bis dahin im Keller hat. Da wäre abends auszugehen wahrscheinlich wie Minesweeper zu spielen.“ (S. 55) Genau vor diesem Hintergrund entschließt sich Felix, [...]

‚Der Hirtenstern‘ von Alan Hollinghurst

Der Sommer ist bald vorbei, diese trügerische Jahreszeit, in der alles ins Freie strebt, nach draußen, selbst im nasskühlen Belgien. Edward Manners zieht es nach drinnen, hinein in die Kneipen der Stadt, ins Goldene Kalb und die Kassette. In die Kassette auch eher zur frühen als zur späten Stunde. Erst kürzlich fing er als Privatlehrer [...]

‚Der perfekte Kuss‘ von André Kubiczek

Noch immer die gleiche Strenge und Disziplin wie zu der Zeit, in der Hermann Kants ‚Die Aula‘ spielte. Und natürlich die Gewissheit, großes Glück zu haben und unter den Besten zu sein. Entsandt zu werden zum Kaderstudium in die SU. Für René bedeutet das fünf Jahre Studium der Organisation der materiell-technischen Basis in Moskau – [...]

‚Nullerjahre‘ von Hendrik Bolz

DU SOLLST DEINE FRESSE HALTEN, schreit Renzow vom Balkon. Sechster Stock, Plattenbau in Knieper West. Fette Arme und kein Gramm Fett, Glatze, Bomberjacke. Attraktivität für die einen, maximales Angstpotenzial für den Rest der Welt. Renzow ist der Typ, vor dem Hendriks Eltern immer gewarnt haben. Nicht nur seine Eltern, auch Lehrer:innen und die Eltern von [...]

‚Der große Sommer‘ von Ewald Arenz

Hoch steht die Sonne und es ist heiß. Die Pappeln wispern. Mauersegler zischen durch die Lüfte. Es ist Sommer und Frieder fühlt, er wird besonders. Schulisch lief es eher suboptimal, weshalb er – Segen und Fluch gleichermaßen – die ewig scheinenden Sommerferien bei seinen Großeltern verbringt. Keine sechs Wochen mit der Familie am Meer. Für [...]

‚Shuggie Bain‘ von Douglas Stuart

Von ganz oben, vom 16. Stock aus blickt Shuggie hinunter auf die Lichter der Stadt. Sighthill lässt ihn nicht so. Seine Wege, viele Lebenswege kreuzen sich zwischen den Hochhaustürmen, den neuen Arbeiterghettos am Stadtrand Glasgows. Die ersten Lebensjahre verbringt Shuggie zusammen mit Grandpa und Grandma, mit seiner Mutter Agnes und den beiden Geschwistern hier unten. [...]

Achtung, Theater! – ‚Streulicht‘ am Maxim-Gorki-Theater

Ein Gastbeitrag von Erich Stadler „Was ist Identität, was ist deine Identität?“ Vor diese Frage sieht sich die Protagonistin zu Beginn ihrer Gymnasialzeit gestellt. Zweiter Bildungswegs. Lange überlegt sie und schaut währenddessen am Berliner Publikum vorbei. An diesem Punkt hat das Arbeiterkind, deren Mutter in der Türkei aufwuchs, viel erlebt: Ausgrenzung, Gewalt, rassistische Anfeindungen, die [...]