‚Trennungen. Verbrennungen‘ von Helmut Krausser

Berlin hat Hochkonjunktur bei jährlich 50.000 Zuzügen netto. Und ganz besonders literarisch. Hochkonjunktur, weil Berlin absolut das hat, was die kleinen Schwestern zusammen nicht auf die Waage bringen: Hamburg, Köln, München. Schon gar nicht München. Und all die anderen Käffer ohne ICE-Halt. Gesellschaftlich gehts ab und durch alle Schichten, alle Milieus. Von Caro aka Chantal, [...]

‚Archipel‘ von Inger-Maria Mahlke

Die Insel des Frühlings ist es, auf der Julio Baute 1919 geboren wird. Die Insel des Frühlings als britische Kolonie ohne Flagge. So immerhin geprägt von König Alfons XIII. und nach ihm zitiert von Sidney Fellows. Sidney ist Inhaber einer britischen Handelsgesellschaft, die sich auf Anbau und Export von Südfrüchten spezialisiert. Es ist ein einträgliches [...]

‚Die Wand‘ von Marlen Haushofer

Ein Wochenende mit Freunden und Verwandten im Jagdhaus verbringen; einem Jagdhaus in den Bergen. Einer Region, in der die Jagd noch zum guten Ton gehört. Trotz Widerwillen eine gute Idee nach harter Arbeit der vergangenen Wochen. Für letzte Besorgungen fahren Hugo, der Gastgeber, mit Ehefrau Luise nochmal ins Dorf. Ihren Hund Luchs lassen im Haus [...]