‚Geschichte des politischen Denkens‘ von Manfred Brocker

Heute möchte ich Ihnen ein für meinen Blog unorthodoxes Buch vorstellen. Ein Handbuch, einen Sammelband für jede Lebenslage. In unklaren Zeiten kann es hilfreich sein, sich die Grundlagen unseres Gemeinwesens wiederholt bewusst zu machen. Dem geistigen Fundament und seiner Entwicklungslinien wie auch dem Kern demokratischer Gesellschaften: dem Widerstreit und dem Konsens, dem Wettbewerb der Ideen. [...]

‚Stern 111‘ von Lutz Seiler

„Weit vor der Einfahrt stoppte Carls Zug, begleitet von einem stählernen Stottern und Zucken, als hätte das Herz seiner Fahrt kurz vor dem Ziel plötzlich aufgehört zu schlagen [...] Aus irgendeinem Grund geschah es nicht selten, dass die Züge hier draußen, die Ankunft vor Augen, stehen blieben, für Minuten oder Stunden, es war wie eine [...]

‚Das Bücherhaus‘ von John Kaag

Wissenschaft ist Segen und Fluch gleichermaßen. Auf der einen Seite Druck, schlecht bezahlte Stellen. Auf der anderen Seite Freiheit und im besten Fall Wissen, was die Welt im Innersten zusammenhält. So geht es dem jungen Postdocphilosophen und späteren Professor, den wir auf wilder Fahrt durch Massachusetts und New Hampshire begleiten. Sein erklärtes Ziel? Kein erkennbares. [...]

‚In besserer Gesellschaft‘ Laura Wiesböck

Huhn oder Ei? Das ist hier die Frage. Individuum also oder Gesellschaft? Wer sprintet als Erster über die Ziellinie? Subjekt oder Objekt? Dass soziale Herkunft maßgeblich die persönliche Entwicklung und das Leben eines Menschen vorzeichnet, ist hinlänglich bekannt. Pierre Bourdieus ‚Die feinen Unterschiede‘ liefert ganz wunderbaren Lesestoff für Ästheten, Salonsozialisten und kritische Zeitgeister. Wer es [...]

‚Geboren am 13. August‘ von Jens Bisky

Geboren in einer Familie sozialistischer Bürgerlichkeit, Kulturbürgerlichkeit nach Leipziger Art. Nach Art der alten Messe- und Bücherstadt in gründerzeitlichen Altstadtvillen im Schatten der Karl-Marx-Universität. Was für eine Kindheit! Später dann hieß es Umzug. Umzug in die Hauptstadt der Republik. Umzug nach Ost-Berlin in eine Vorzeigewohnung über den Dächern von Marzahn. Sozialistische Provinz mit Jungenderfahrungen im [...]

Achtung, Theater! – ‚Hasta la Westler, Baby!‘ im Deutschen Theater

'Hasta la Westler, Baby!' ist ein Stück ohne Anlass, ohne Statement, ohne Ziel. Ein Stück, dass sich im Kreise dreht und ohne Unterlass hetzt. Ein Stück, dass die wenigen Chancen vergibt, reißerisch in alten Klischees verharrt und diese, bereits seit zehn, 15 Jahren überkommenen Vorurteile als heißen Scheiß verkauft. Ein Stück von und mit zu [...]

Achtung, Theater! – ‚A Walk on the Dark Side‘ im Maxim-Gorki-Theater

Mit der Physik verhält es sich wie mit dem Theater: Hat man eine gute Sicht, lässt sich manches einfacher erkennen, einfacher nachvollziehen. Im besten Fall behält man den Überblick, wenn Dark Matter vom Nobelpreis schwadroniert und Papa Einstein für eine ziemlich hohle Nuss hält. Viel chilliger hingegen versteht Dark Energy so krassen Shit wie das [...]

‚Arznei gegen die Sterblichkeit‘ von Christoph Ransmayr

Es war kurz vor Weihnachten. Dem Kauf dieses Büchleins ging ein Gespräch über die Literatur des Jahres 2019 mit meiner Buchhändlerin voraus. Für die Feiertage und den Urlaub nahm ich mir Jens Bisky und Daniela Krien vor. Als alle Bücher an der Kasse deponiert und für den Kauf vorbereitet wurden, empfahl mir die Buchhändlerin ‚Arznei [...]

Achtung, Theater! – ‚ugly duckling‘ im Deutschen Theater

Wer die Geschichte des hässlichen Entleins erzählt sehen möchte, ist in dieser Arbeit von Bastian Kraft deutlich fehl am Platz. Bastian Kraft stellt sechs Charaktere auf die Bühne der Kammerspiele, die das tun, was sie können. Regine Zimmermann und Helmut Mooshammer spielen Theater. Jade Pearl Baker, Gérôme Castell, Judy LaDivina und Caner Sunar singen, tanzen, [...]